+menu -


Theodoros Politakis kommt aus Hoffenheim nach Elversberg

Quelle: Pressestelle SVE
Pressesprecherin Christina John

Der 21-jährige Offensivspieler Theodoros Politakis wechselt zur neuen Saison zur SV Elversberg. Politakis stand bis zum Ende der vergangenen Spielzeit für die zweite Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim auf dem Platz, in Elversberg erhält er einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2021.

Seine fußballerische Ausbildung absolvierte Politakis, der hauptsächlich im zentralen offensiven Mittelfeld zum Einsatz kommt, aber auch auf der linken Seite spielen kann, im Hoffenheimer Leistungszentrum. Nachdem der gebürtige Mannheimer seine frühe Jugendzeit bei der SpVgg Sandhofen, dem SV Waldhof Mannheim und dem Karlsruher SC verbrachte, schloss er sich 2010 als damals Zwölfjähriger der TSG an, bei der er alle weiteren Jugendstationen durchlief. Für die Hoffenheimer B-Junioren stand Theodoros Politakis in der Saison 2014/2015 in 26 Bundesliga-Spielen auf dem Platz. In den folgenden beiden Spielzeiten mit den A-Junioren der TSG kam er saisonübergreifend auf 43 Bundesliga-Partien. Dabei erreichte Politakis in seinem ersten U19-Jahr mit der TSG die Endrunde um die A-Junioren-Meisterschaft und wurde am Ende mit seinem Team Vizemeister. In seiner zweiten Saison in der A-Junioren-Bundesliga führte Theodoros Politakis die Mannschaft auf dem Platz als Kapitän an. Zur Saison 2017/2018 rückte der Deutsch-Grieche in die zweite Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim auf. In den vergangenen beiden Spielzeiten sammelte der 21-Jährige dabei bei insgesamt 46 Einsätzen trotz seines jungen Alters bereits eine Menge Regionalliga-Erfahrung.

„Theodoros hat in Hoffenheim eine sehr gute Ausbildung genossen und bringt eine sehr lebendige und quirlige Spielweise mit. Der Übergang aus dem Junioren- in den Aktivenbereich der Regionalliga hat bei ihm nahtlos funktioniert. Wir freuen uns darauf, die weitere Entwicklung zu begleiten und zu gestalten“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book. Theodoros Politakis ergänzt: „Ich kenne die SVE ja bereits aus der Regionalliga als Gegner. Jetzt bin ich sehr gespannt, den Verein aus einer neuen Perspektive kennenzulernen. Ich hatte in Hoffenheim neun tolle Jahre, aber ich denke, dass es auch für meine persönliche Entwicklung wichtig ist, jetzt den Schritt aus der zweiten Mannschaft in eine Profi-Mannschaft zu gehen. Ich freue mich sehr auf die Zeit und hoffe, dass ich mich persönlich entwickeln und auch mein neues Team bestmöglich unterstützen kann.“


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen