Mit 13 Neuen in die Oberliga

Quelle: Saarbrücker – Zeitung (veröffentlicht am 13.07.2019)
von Philipp Semmler

Mission geglückt! Durch die Meisterschaft in der Fußball-Saarlandliga in der letzten Saison spielt die U21 der SV Elversberg II kommende Saison wieder in der Oberliga. Als „Ziel mit absoluter Priorität“ bezeichnete Jens Kiefer, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) der SV Elversberg den Aufstieg der U21 dorthin.

Kein Wunder, denn schließlich können sich junge Spieler dort auf einem guten Niveau beweisen – und die Lücke zum Regionalliga-Team des Vereins ist kleiner als in der Saarlandliga. Spieler für Einsätze im Regionalliga-Team zu formen ist das große Ziel der Nachwuchsarbeit der Schwarz-Weißen.

SVE-Trainer Marco Emich sagt vor dem Oberliga-Saisonauftakt Ende Juli: „Wenn meine Jungs sich in der Oberliga gegen große Clubs wie Wormatia Worms, Eintracht Trier oder die TuS Koblenz beweisen können, ist das was Besonderes.“ Die drei von Emich genannten Clubs dürften diese Runde in der Oberliga zu den Titelkandidaten zählen.

Die Ziele der SVE II, die nach zweijähriger Abstinenz wieder in der fünftklassigen Liga vertreten ist, sind dagegen bescheidener. „Das Saisonziel ist der Ligaverbleib“, erklärt der Übungsleiter des Aufsteigers. „Die große Herausforderung für uns wird sein, dass unsere ganz jungen Spieler sich in dieser Klasse und im Aktivenfußball überhaupt schnellstmöglich zurechtfinden. Das meine ich weniger im spielerischen Bereich, als vielmehr was Zweikampfhärte und Robustheit angeht.“

Gemäß der Philosophie einer U21 wurde Emichs Team vor der Runde noch einmal verjüngt. Von den insgesamt 13 Neuzugängen kommen satte neun aus der eigenen U19. Die SVE-A-Jugend wurde letzte Saison Regionalligameister und Saarlandpokalsieger, verpasste den Aufstieg in die Bundesliga aber in den Aufstiegsspielen gegen Kickers Offenbach (wir berichteten).

Mit Lars Brückner und Luis Majchrzak kommen zwei Akteure von der U19 des 1. FC Saarbrücken zum Aufsteiger. Die beiden einzigen Neuen mit Erfahrung im Aktivenbereich sind Gibriel Darkaoui (20) und Marvin Wollbold (21) vom künftigen Ligakonkurrenten SV Röchling Völklingen.

Beide waren Wunschkandidaten vom Emich: „Gibriel wollten wir vor zwei Jahren schon einmal verpflichten, damals hat es aber leider nicht geklappt“, erklärt der 45-Jährige. „Und wenn man einen Spieler wie Marvin Wollbold holen kann, dann muss man zuschlagen.“

Den 13 Neuzugängen stehen acht Abgänge gegenüber. Am schmerzlichsten vermisst wird davon sicherlich Mike Scharwath, der beim 1. FC Nürnberg II in der Regionalliga durchstarten will.

Seit dem 26. Juni bereitet Emich die Schwarz-Weißen auf die neue Runde vor. Bislang gab es für Elversberg II bei Tests bei einem Blitzturnier in Spiesen einen 4:0-Sieg gegen Viktoria St. Ingbert (Landesliga) und einen 2:1-Erfolg gegen den FC Homburg II (Saarlandliga). Ein Freundschaftsspiel gegen den SV Saar 05 (Saarlandliga) ging dagegen klar mit 1:5 verloren.

Beim Sparkassen-Cup in Großrosseln erreichte die SVE als Titelverteidiger erneut das Endspiel. Dort geht es an diesem Samstag um 18.30 Uhr gegen Saarlandliga-Vizemeister SF Köllerbach. Im Viertelfinale setzten sich die Schwarz-Weißen gewann Elversberg II mit 6:5 nach Elfmeterschießen gegen Diefflen (1:1). durch. Im Halbfinale gab es ein 7:6 nach Elfmeterschießen gegen Saar 05 (3:3).

Kurz vor dem Saisonstart am 27. Juli mit einem Auswärtsspiel bei Schott Mainz geht es für das Emich-Team dann noch gemeinsam mit der U19 und der U17 des Clubs zu einem Trainingslager an die Sportschule nach Bitburg. „Das ist eine tolle Sache. Da haben die Jungs, die ja normalerweise an unterschiedlichen Standorten trainieren, die Chance sich mal besser kennenzulernen“, sagt Emich.

Stichwort Standort: Die SVE II wird in der Hinrunde alle ihre Oberliga-Heimspiele in Elversberg auf dem Kunstrasenplatz austragen. In der Hinrunde der Vorsaison hatte das Team noch in Landsweiler/Reden gespielt. Dies war für die Oberliga aber keine Option, da die Anreise für Gegner mit dem Bus dort wegen der Zufahrt über einen Feldweg kaum möglich ist.

INFO
Die Zu- und Abgänge der SV Elversberg II:
Zugänge: Hugo Wolf, Lukas Kölsch, Jonas Holzweißig, Jannis Gabler, Aaron Francus, Maurice Baier, Luis Kerner, Dominik Ohnholz und Nico Staub (alle eigene U19), Lars Brückner Luis Majchrzak (U19 1. FC Saarbrücken), Gibriel Darkaoui und Marvin Wollbold (beide SV Röchling)

Abgänge: Mike Scharwath (1. FC Nürnberg II),Leon Thome (FC Hertha Wiesbach), Fabio Götzinger (SF Köllerbach), Marten Seiler (SV Auersmacher), Elias Huf (FSV Jägersburg), Alonzo Clarke (USA), Jackson Courtney (Australien), Mikail Murioglu (Auslandsaufenthalt).

 

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen