Für Dahl läuft es bei der SV Elversberg II blendend

Quelle: Saarbrücker – Zeitung (veröffentlicht am 14.09.2019)
von Philipp Semmler

Elversberg Der defensive Mittelfeldspieler Daniel Dahl ist gerade einmal 28 Jahre, und trotzdem ist er bei Fußball-Oberligist SV Elversberg II schon der zweitälteste Spieler im Kader. Gemeinsam mit Co-Spielertrainer Christian Frank (33) soll Dahl helfen, die junge Mannschaft der U21 des Regionalligisten zu führen.

Und das funktioniert bislang blendend. „Seit ich in Elversberg bin gab es eigentlich noch keine Phase, in der es schlecht lief“, freut sich der aus Kleinottweiler stammende Kicker, der mittlerweile in Homburg lebt.

Im Sommer 2017 schloss sich Dahl den Schwarz-Weißen an. Gleich in seiner ersten Saison bei seinem neuen Club konnte er mit dem Team die Saarlandliga-Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar feiern. Auch in der höheren Spielklasse läuft es für Elversberg II bislang hervorragend. Vor dem Heimspiel an diesem Sonntag um 14 Uhr (Spielort: Kunstrasenplatz an der Kaiserlinde) liegt der Neuling auf Rang vier der Tabelle. „Damit war wirklich nicht zu rechnen. Zumal wir in der Vorbereitung keine so guten Ergebnisse hatten und wir insgesamt 13 Neuzugänge integrieren mussten“, erklärt Dahl.

Dass der 28-Jährige vor etwas mehr als einem Jahr zur Elversberg II wechselte, dafür war vor allem Trainer Marco Emich verantwortlich, unter dem Dahl auch bei seinem Ex-Club FSV Jägersburg spielte. „Ich habe mit Marco damals nach einem Pokalspiel von uns gesprochen und ihm erzählt, dass ich nach acht Jahren beim FSV mal etwas Neues machen möchte“, erzählt der Mittelfeld-Akteur. „Marco hat mich dann gefragt, ob ich nicht zu ihm nach Elversberg kommen möchte. Das hat sich für mich interessant angehört und wir sind uns dann schnell einig geworden.“ Bei der SVE II stand Dahl plötzlich fast ausnahmslos mit ganz jungen Mitspielern auf dem Feld. „Das war für mich etwas komplett Neues. In Jägersburg war nämlich ich immer einer der Jüngeren“, erzählt der 28-Jährige lachend. „Aber mir macht die Aufgabe Riesenspaß.“

Gemeinsam mit Frank versucht Dahl, der Stellvertreter von Kapitän Nico Floegel ist, seinen im Aktivenbereich noch unerfahrenen Mitspielern wichtige Tipps auf dem Feld zu geben. Aber wie sehen diese konkret aus? „Meistens muss man die Jungs ein wenig bremsen, weil sie immer Vollgas geben wollen“, verrät der Mittelfeldspieler lachend. Vor seinem Wechsel zur SVE II hatte Dahl übrigens eine schwere Zeit. Der 28-Jährige musste sich einer Schambein- und einer Leistenoperation unterziehen. Wegen der Verletzungen konnte der Kicker fast anderthalb Jahre nicht spielen. „Mittlerweile ist aber wieder alles in Ordnung“, freut sich Dahl.

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen