SV Elversberg gewinnt mit 4:2 bei der TSG Balingen

Quelle: Saarbrücker – Zeitung (veröffentlicht am 12.10.2019)
von Heiko Lehmann

Am heutigen Samstag gewann die SVE mit 4:2 bei der TSG Balingen. Die Matchwinner bei der SVE waren Sinan Tekerci mit zwei Toren und Del Aneglo Willimas mit einem Tor und einer Vorlage. „Wir haben uns heute unnötig schwer getan. Das hätte nicht sein müssen. Aber insgesamt war es ein gutes Spiel von uns“, so Tekerci.

SVE-Trainer Horst Steffen änderte erstmals seit drei Wochen die Startformation und brachte mit Del Angelo Williams für Thomas Gösweiner einen neuen Stürmer. Genau die richtige Entscheidung, wie sich vor 800 Zuschauern schnell herausstellte. Williams war von Beginn an voll da und an so gut wie jeder Offensivaktion der Elversberger beteiligt. In der sechsten Minute tanzte Williams gleich vier Balinger in deren Strafraum aus, passte quer zu Sinan Tekerci und der brauchte den Ball aus fünf Meter nur noch über die Linie drücken – 0:1.

Elf Minuten später bereitete Tekerci ähnlich wie Williams vor und Israel Suero erhöhte auf 2:0 für die SVE. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten. Allerdings nutzten die Balinger ihre Chancen. Denis Epstein verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:2 (45.) und Lukas Foelsch glich mit einem Lupfer aus 30 Metern zum 2:2 aus (58.). Der Schock für die SVE? Auf keinen Fall. Nur eine Minute später hatte Williams die passende Antwort. Nach einer Flanke von Fabian Baumgärtel köpfte der 26-Jährige aus sieben Metern das 3:2 für die Elversberger. Danach warfen die Balinger alles nach vorne, kassierten aber in der 89. Minute den entscheidenden Konter. Terkerci lief ab der Mittellinie alleine auf das Tor, umspielte den Torhüter und schob zum 2:4-Enstand ins Netz.

Ein Gedanke zu „SV Elversberg gewinnt mit 4:2 bei der TSG Balingen

  • 13. Oktober 2019 um 11:59
    Permalink

    Schöner Erfolg trotz starker Gegenwehr – was den Tabellenstand des Gegners eigentlich nicht vermuten lässt. Die erste Mannschaft, die es offenbar direkt geschnallt hat, als unser Torhüter ( wie schon in vielen Spielen zuvor ) viel weiter vor seinem Tor stand, als er schnell laufen kann! So wundert mich das zweite Tor der Balinger keinesfalls. Drei Punkte sind nun mal drei Punkte, doch sollte man auch das Torverhältnis nicht aus dem Blick verlieren und mitnehmen, was man bekommen kann. Das soll lediglich eine Feststellung – nicht aber Kritik sein. Vielleicht regt es zu Überlegungen an!

    Antwort

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen