+menu -


NACH DEM SKANDALSPIEL GEGEN ULM SVE droht ein Geister-Derby!

Quelle: www.saarland.bild.de
von Daniel Fischer

Das Nachspiel nach dem Spiel…

Das skandalöse 2:1 der SV Elversberg gegen Ulm (2:1), als Schiedsrichter Julius Martenstein (24) von einem Feuerzeug aus dem Elversberger Fanblock getroffen wurde, die Partie 26 Minuten vor dem Abbruch stand.

Der Täter wurde bereits ermittelt. Klub-Vorstand Marc Strauß: „Wir werden Strafanzeige stellen und das höchstmögliche Stadionverbot verhängen. Eine mögliche Geldstrafe werden wir zu hundert Prozent auf ihn umlegen.“ Aber der SVE könnte noch mehr drohen: Geldstrafe, Teilausschluss von Zuschauern bis hin zu einem Geisterspiel, Punktabzug!

Bei einer Stadionauslastung von rund 15 Prozent würde ein Teilausschluss nur beim Derby gegen den 1. FC Saarbrücken (15.10.) schmerzhaft zu spüren sein. Ein Umstand, den Sportgerichte in der Regel durchaus berücksichtigen.

Zur Beruhigung aber: Im vergangenen Jahr wurde das Pokalspiel zwischen Osnabrück und Leipzig sogar abgebrochen, nachdem der Schiedsrichter von einem Feuerzeug getroffen wurde. Teilausschluss und milde Geldstrafe.

kompletter Artikel im Pressespiegel


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen