+menu -


Die SVE belohnt sich mal wieder nicht

Quelle: Saarbrücker – Zeitung (veröffentlicht am 24.09.2018)
von Heiko Lehmann

Überlegene Elversberger spielen beim FSV Frankfurt trotz vieler Chancen nur 1:1.

Nach zwei Siegen in Folge hat es für Fußball-Regionalligist SV Elversberg am Samstag beim FSV Frankfurt nur zu einem 1:1 gereicht. „Wir müssen auswärts auch mal mit einem Punkt zufrieden sein. Wir haben gut gespielt und waren 90 Minuten klar besser“, sagte SVE-Trainer Roland Seitz und haderte: „Es war wieder der absolute Wahnsinn, was wir für Torchancen vergeben und wie einfach unser Gegner zu einem Tor kommt.“

Vor 998 Zuschauern am Bornheimer Hang war die SVE über 90 Minuten lang klar spielbestimmend. Die Frankfurter zogen sich mit neun Mann bis 30 Meter vor das eigene Tor zurück. Dennoch spielte sich die SVE mehrmals durch den Abwehrriegel. Alban Meha schoss aus spitzem Winkel nur wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei (13.), Manuel Feil scheiterte aus zwölf Metern völlig freistehend an FSV-Torhüter Marco Aulbach (24.). Und Kevin Koffi konnte gleich zweimal sehr gute Freistöße von Meha aus kurzer Distanz nicht verwerten (32., 43.).

Wie so oft in der Vergangenheit wurde die schwache Chancenverwertung bestraft. Der Frankfurter Außenverteidiger und Ex-Elversberger Patrick Huckle zog in der 36. Minute aus 25 Metern einfach mal ab, und der Ball schlug abgefälscht von Sinan Tekerci unter der Querlatte ein – das 1:0 für den FSV. SVE-Torhüter Frank Lehmann war chancenlos. „Ich musste in den letzten beiden Spielen keinen Ball halten, und wir haben trotzdem vier Gegentore bekommen. Das nervt“, sagte Lehmann: „So einen Schuss aus dieser Entfernung darfst du nur blocken, wenn du dir sicher bist, dass du den Ball zu 100 Prozent hast. Ich hätte ihn gehalten, wenn er normal aufs Tor gekommen wäre.“

kompletter Artikel im Pressespiegel

Kommentare auf Die SVE belohnt sich mal wieder nicht

  1. Kohl Gisbert schreibt:

    Genau das ist es doch, was wir immer und immer wieder bemängeln. Für alle Positionen wurden (manche auch mehrfach) Personalien verpflichtet – nur eben für den Angriff, der die Tore machen soll um Spiele für sich zu entscheiden, wurde nichts durchschlagendes verpflichtet (alte Leute) – aber die haben ja schon mal Bundesliga gespielt! So kann und darf es nicht weiter gehen.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen