+menu -


Seitz macht Druck auf Alawie

Quelle: BILD – Saarland
von Daniel Fischer

Nach der Derby-Pleite gegen den FCS will die SV Elversberg heute (18:30 Uhr, Bardenbach) in der fünften Runde des Saarlandpokals bei Verbandsligist FC Noswendel-Wadern wieder neuen Mut schöpfen.

Dann auch wieder mit Stürmer Mohamed Alawie (30), von dem Trainer Roland Seitz endgültig Tore verlangt: „Er muss nun auch mal funktionieren,“ im Pokal zählt aber nur das Weiterkommen. Noch mal Seitz: „Wir werden auf einen sehr defensiven Gegner treffen, für den es das Highlight der Saison sein wird. Deshalb ist es wichtig, dass wir mit der entsprechenden Motivation in diese Partie gehen.“


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen