SV Elversberg II unterliegt starken „Teufeln“

Quelle: Saarbrücker – Zeitung (veröffentlicht am 10.09.2019)
von Philipp Semmler

Elversberg Die SV Elversberg II hat am Samstag durch eine 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern II den Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar verpasst. Stattdessen fiel der Aufsteiger durch die zweite Niederlage im achten Saisonspiel von Platz zwei auf Rang vier zurück.

Für einen Neuling sind 16 Punkte aus acht Spielen aber immer noch eine starke Bilanz, weshalb sich der Frust von SVE-Trainer Marco Emich nach der Partie auch in Grenzen hielt. „Der Sieg für Kaiserslautern II war auf jeden Fall verdient. Wir haben vor allem in der ersten Hälfte nicht gut gespielt“, analysierte der 45-Jährige sachlich. „Wenn es zur Pause 3:0 für den FCK steht, können wir uns auch nicht beschweren.“

Allerdings benötigten die Gastgeber beim Führungstreffer in der 21. Minute ein wenig Unterstützung von den Gästen. SVE-Torwart Joshua Blankenburg hatte etwas überhastet den Ball zu Tim Steinmetz abgeworfen. Genau darauf lauerte Lauterns Mohamed Morabet. Der luchste dem Elversberger Außenverteidiger den Ball ab, lief Richtung Tor und vollstreckte zum 1:0 für die vor allem vor dem Seitenwechsel richtig guten Gastgeber. „So stark hat diese Saison noch kein Gegner gegen uns gespielt“, fand Emich.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel seiner Mannschaft nach einigen Umstellungen etwas besser. Die in den letzten Partien so starke Offensive des Aufsteigers kam aber dennoch nicht so recht ins Rollen. Große Möglichkeiten zum Ausgleich konnte sich Elversberg II bis zum Schlusspfiff vor 130 Zuschauern nicht mehr erarbeiten.

Für die Emich-Elf geht es in der Liga am Sonntag um 14 Uhr mit einem Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Hassia Bingen weiter. „Das ist ein zweikampfstarker und unbequemer Gegner. Trotzdem wollen wir natürlich gewinnen“, sagt der SVE-Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close