Vertrag von NLZ-Leiter Jens Kiefer langfristig verlängert

Quelle: Pressestelle SVE
Pressesprecherin Christina John

Die SV Elversberg baut bei der Leitung und Gestaltung der Nachwuchsarbeit langfristig auf Jens Kiefer. Der Vertrag des 45-jährigen Fußballlehrers und NLZ-Leiters, der ursprünglich noch bis 2021 gültig gewesen wäre, wurde nun bereits ein Jahr im Voraus um zwei weitere Jahre verlängert und ist bis Sommer 2023 gültig.

Jens Kiefer war vor zwei Jahren aus dem Leistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern nach Elversberg zurückgekehrt, zuvor verbanden ihn schon eine lange Geschichte und viele Erlebnisse mit der SVE. Sowohl als aktiver Spieler als auch später als Trainer im Nachwuchs- und Herrenbereich war der aus Spiesen stammende Fußballlehrer für den Verein tätig. 2010 arbeitete er als Jugendkoordinator und U23-Trainer sowie als Co-Trainer der ersten Mannschaft, in der darauf folgenden Saison übernahm er den Posten als Cheftrainer der Profis. Mit der ersten Mannschaft gelang Kiefer in der Saison 2012/2013 der Aufstieg in die 3. Liga, wenige Monate später stellte er allerdings sein Amt zur Verfügung, um sich auf die Ausbildung zum Fußballlehrer fokussieren zu können. Einige Jahre später, und nach weiteren Stationen bei Eintracht Trier, dem FC Homburg und dem 1. FC Kaiserslautern, führte ihn sein Weg zurück nach Elversberg, wo er nun seit 2018 Leiter des NLZ Saar ist.

„Wir konnten uns in den vergangenen beiden Jahren überzeugen, dass der Weg, den wir gemeinsam mit Jens eingeschlagen haben, der richtige ist. Wir haben in der strategischen Entwicklung im Nachwuchsbereich strukturell und intern die nächsten Schritte gemacht und uns auch sportlich etabliert. Wir sind aber noch nicht am Ende dieses Weges angelangt, es steckt natürlich noch mehr Potenzial in unserem Leistungszentrum, das wir in Zukunft weiter ausschöpfen wollen. In unserer langfristigen Planung spielt Jens Kiefer als NLZ-Leiter eine wesentliche Rolle. Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm an der Spitze weiter wachsen und uns bei der Ausbildung von Talenten im Saarland und regional im Südwesten noch stärker positionieren können“, sagt SVE-Vizepräsident Swen Hoffmann. Kiefer selbst ergänzt: „Seit ich vor zwei Jahren zur SVE zurückgekehrt bin, konnten wir gemeinsam schon einige Themen anpacken, aber noch lange nicht alle. Die Mitgestaltung des Leistungszentrums ist nach wie vor eine spannende, abwechslungsreiche Aufgabe, die ich auch weiterhin und langfristig gerne begleite. Ich sehe den nächsten Jahren mit allen Herausforderungen, die auf uns warten, positiv entgegen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close